24 Apr 2014

Hans Wanek, Malpelo, March 28 to April 8 2014

0 Comment

Inula journey:                                      28. 03 2014 – 8. 04. 2014

Name:                                                 Hans Wanek

Number of dives:                                > 1500, Asien, Afrika, Pazifik (und Seen…)

Email: (optional)                                 hans_ch@hispeed.ch

Comments: (in your preferred language)

Nachdem ich 2011 bereits das Vergnügen hatte, mit der Inula Malpelo zu betauchen, klappte es diesmal Ende März.

Wir liefen von Panama City aus, die Überfahrt als auch die Rückfahrt nach David verlief bei ruhiger See, so dass auch die nicht so seefesten Gäste eine gute Reise hatten J

Am ersten Tag in Malpelo frischte der Wind auf, Arvid „versteckte“ die Inula noch ein bisschen näher in einer Bucht und sicherte sie mit einer Zusatzleine am Felsen. Damit hielten sich die Schiffsbewegungen, die auf Grund der Bauweise so wie so eher gering sind, in Grenzen.

Zu der Organisation, Tauchbetrieb und Küche: Perfekt! Es sollte einem klar sein, dass die Inula kein Luxusboot ist. Gerade deswegen schätze ich Sie, geringe Anzahl Taucher, und „engine off“, was am Abend bei fantastischem Sternenhimmel, leises plätschern des Wassers und keinen (Hilfs)motorgeräuschen eine magische Stimmung beschert. Keine A/C, ist auch nicht notwendig, da es Abends angenehm abkühlt. Abnehmen ist schwierig, erstaunlich, was aus der kleinen Kombüse gezaubert wird, inklusive frischen Salaten sowie Desserts am Abend.

Beim Tauchbetrieb steht Sicherheit an erster Stelle, jedoch gepaart mit Verhältnismässigkeit. Dies kommt auch Fotografen zu gute. Nitrox nach Wunsch, auf Grund der Profile sehr zu empfehlen. Arvid kennt das Tauchgebiet perfekt, wählt die Spots nach Wetterlage und erwarteter Action, nach dem 2. Tag kann man seine Präferenzen abgeben und die Tauchplätze werden demokratisch ausgewählt. Zum Teil Strömungen und Swell sowie ineinanderfliessende Thermoclines. Tauchen sowohl von der Inula als auch vom Skiff, zum Teil Negativ Entrys (Strömung). Der Tauchbetrieb ist einwandfrei, Gäste mit Kraft-/ Rückenproblemen werden vorbildlich unterstützt.

Bei diesem Trip hatte wir Glück: Jeder Tauchgang auf Malpelo war mit Hammerhaisichtungen verbunden, mehrmals grosse Schulen, und zum Teil sehr nahe Begegnungen. Beim ersten Tauchgang fiel uns ein grosser Galapagoshai auf, der seine Runden um einen Felsen zog, jedoch war dies keine Putzerstation. Nach ca. 5 Minuten stiess er zu und holte sich eine Muräne als Snack – fantastisch! Im Laufe des Trips jeden Tag zum Teil grosse Galapagoshaie, Adlerrochen, riesige Snapper Schulen, Fisch ohne Ende. Wassertemperaturen 26 – 27 Grad an der Oberfläche, unter der Sprungschicht (ca. 30m) bis zu 16 Grad kalt. Mit einem guten 5-6mm + Kopfhaube erträglich, sonst eine Eiswerte mitnehmen. Sicht mässig – gut – mässig, unter der Sprungschicht kristallklar (>50m). Allerdings kamen die HH bei schlechter Sicht wesentlich näher ….

Diese Tour hatte „nur“ 2 Tage Tauchen in Panama, ich emfehle aber, den Kombi Trip mit Coiba zu buchen. Coiba ist zwar relativ unbekannt, aber ein excellentes Tauchrevier (Nationalpark). Ich habe 2 Tauchtage in St. Catalina angehängt, von der Inula aus ist’s natürlich bequemer und man besucht die besseren Spots.

Somit bleibt mir auch mein 2. Trip mit der Inula in bester Erinnerung. Malpelo ist meiner Meinung nach eines der besten, wenn nicht das beste Tauchgebiet für Bogenstirnhammerhaie (tauchte auch in Cocos und Galapagos). Die Kombination aus Einsamkeit (nur ein Boot zur gleichen Zeit erlaubt), Abenteuerflair, Ruhe und Weltklassetauchen ist schwer zu toppen. Arvid kümmert sich rührend um seine Gäste, seine Crew und seine ältere Dame (die InulaJ). Um das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, und für den Abend gibt’s guten Wein für kleines Geld, Vorlieben werden berücksichtigt! Preis Leistungsverhältnis ok, Malpelo erhebt halt hohe Parkgebühren.

Fazit: Sehr empfehlenswert! Schwierigkeit mittel, Nitrox empfohlen. Für das Tauchgebiet gutes Preis / Leistungsverhältnis. Panama / David gut zu erreichen. Mit anderen Aktivitäten in Panama zu kombinieren (problemlose Transportmöglichkeiten, Mietwagenverleih am Flughafen David).

 

 

 

 

[top]
About the Author


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>